Institut für Wurstosophie und theoretische Wurstbetrachtung

Im Geiste der reinen, wurstischen Wissenschaft...

Frau Mag. Wurst-Soph Rinda SülznerDie Institutsleiterin und Subordinaria, Frau Mag. Wurst-Soph Rinda Sülzner, bei der Erörterung der aktuellen Forschungsfrage um das Pi der Wurst oder ob die Krümmung der Wurst zur Endlosigkeit führt. Dies kann mathematisch berechnet werden, wobei der jeweilige Krümmungsgrad jeder einzelnen Wurst beachtet werden muss.

a_Formel02

Dahingehend werden als kommende Forschungsarbeiten schon die Fragen nach der der Raum-Zeit-Determinanten, oder ob die Wurst in Wirklichkeit gerade ist und nur im Raum-Zeit-Kontinuum krumm erscheint, aufgeworfen. Darüber hinaus muss die Unterfrage geklärt werden, was dann die Dauerwurst daraus macht. Führt eine Dauerwurst nun zu einer Verlängerung im Kontinuum? Muss man um eine Zeitlücke beim Verzehr ebensolcher rechnen?

Nebenher arbeitet sie noch für die Erteilung der Lizenz zur Grillchirurgin. Dieses ist zwar nur noch eine reine Formalität, die Subordinaria muss sich derzeit nur noch der sogenannten PJ (=PflichtJause) unterziehen, allerdings sind hierfür die Terminologischen Abstimmungen mit den jeweiligen Dekanen noch abzuwarten. Den Grad der endgültig geprüften Grillchirurgie kann nur erlangen, wer diese in mindestens 3 Ländern auf 2 Kontinenten unter der Anleitung von 5 geprüften und anerkannten Grillchirurgen erprobt hat und sich anschliessend in einem Zeitraum von mehreren Jahren aktiv zu den Spezialitäten eben dieser weiter üben wird. Wie auch schon zuvor angesprochen, ist das derzeitige Hindernis die fehlende Weltsicht in Bezug auf den dritten Kontinent.

Wir hoffen, dass es nicht mehr lange dauern wird und Frau Mag. Wurst-Soph Rinda Sülzner demnächst dann den Titel Prof chir phil Shoul Da Sülzner führen kann, die Lehr- und Forschungsfreuden, sowie -verpflichtungen der Wurstosophie werden aller Voraussicht erhalten bleiben.

Labor der WurstkücheDerzeitige Lehrveranstaltungen

  • Ist die Wurst krumm oder erscheint sie nur im Raum-Zeit-Kontinuum so?
  • Das PI der Wurst, die Berechnungen, kommt die mathematisch anlegbare Endlosigkeit der Wurst auf 3,1415926 oder müssen wir mit anderen Werten rechnen. Hat die Wurst etwa doch 2 Enden, wie optimistische Zeitgenossen behaupten?
  • Was passiert mit der Dauerwurst im Raum-Zeit-Kontinuum?

a_BilleTrotz der derzeitigen Lehrverpflichtungen und der eigenen Weiterbildungspflichten bietet Frau Mag. Wurst-Soph Rinda Sülzner die Sprechstunde für Studenten und Aspiranten der reinen, theoretischen und praktischen Wurstosophie - nur bei einer guten Tasse schweizerischen Kaffees - sooft wie möglich an. Einfach anrufen, anfunken oder emailen! Kollegen sind ebenso gerne willkommen!

Weitere Ideen zur Sterilisation der Wurst und Neutralisation sind derzeit in theoretischer Form aufgekommen, wir werden uns die kommenden Semester auch mit diesen befassen müssen, um einen Gold-Standard entwickeln zu können!

 

 

Vita

  • Mag Wurst-Soph Rinda Sülzner
  • 1964: Geburt im belgischen Brügge, einem Zentrum traditioneller Wurstkunst. Vater: Mammonitischer Wanderprediger, Mutter: Tschechische Wurstköchin.
  • a_suelzner031984: Erreichen der Hochschulreife an einer nicht näher zu nennenden Brüssler Oberschule. Damals, 12 lange Schuljahre das Manneken-Piss vor Augen, hatte Sülzner eigentlich Bommelkunde studieren wollen. Aber es kam anders: da sie wegen der räumlichen Nähe sowieso im schönen Styrum studieren wollte, und aufgrund der hohen Nachfrage nach Bommelkundlern die Immatrikulationslisten hoffnungslos überfüllt waren, entschloss sie sich kurzfristig in die Wurstwissenschaften einzutreten. Wahrscheinlich machten die internationalen Wurstgesetze oder die Muttersprache, allerdings wohl kaum die inneren Zusammenhänge des zweifach reformierten Studiengangs für Wurstwissenschaften der jungen Sülzner einen Strich durch die Rechnung, so dass sie ihre Karriere zum Wurstchirurgen schweren Herzens abbrechen musste. Damals, im Jahr 2000 war der Rektor der Universität auf verschiedenen Grill-Forschungstagen schon auf das große Potenzial Sülzners aufmerksam geworden und bot ihr kurzerhand an, ein eigenes Institut für die Kunst des Wurstosophierens einzurichten.
  • Nach kurzer Bedenkzeit eröffnete Sülzner dann in neuen Räumlichkeiten 2002 das Institut für Theoretische Wurstbetrachtungen und Wurstosophie.
  • Da es kein Zurück in den Diplom-Grill-Wissenschafts-Studiengang gab, bekam sie vom Rektor höchstpersönlich den Magister der Wurstwissenschaften verliehen und verwaltet seitdem die Pfründe der reinen Wurstischen Geisteswissenschaft.
Share