Institute und Einrichtungen

Institut für pietistische Perstologie

Prof. Dr. agr. Dr. flonk. Martin Medihorn, der erst unlängst diesen Lehrstuhl angenommen hat, bemüht sich augenblicklich intensiv mit Vertretern der Wirtschaft (Evergreen) um einen einheitlichen Lehr- und Trainingsplan für die deutsche Flonkball-Nationalmannschaft (siehe Bild).

Nachdem unser Bremer Starpentor Francesco Parisi, der Namensgeber dieser Universität, in den sechziger Jahren kurz entschlossen das Zeitliche gesegnet hat, hat die deutsche Mannschaft nun endlich ihr Formtief überwunden, was sie ja auch während der letzten Flonkball-Weltmeisterschaft im Finale gegen Flonk United unter Beweis gestellt hat.

Dies ist nicht zuletzt auf die herausragenden Forschungsergebnisse unseres Flonkdocs, wie er von Spielern und Spielerfrauen gleichermaßen neckisch genannt wird, zurückzuführen.

Leipzigs Ersatz-Bletscher Ömer Frese über Martin Medihorn: “Er ist der Beste!”

Rückendeckung erhält Professor Medihorn auch vom ehemaligen Flonk-Spitzenreiter Jesudian Pestalozzi, jetziger Funktionär beim Deutschen Flonkballbund (DFB): “Der Martin ist ja praktisch ein Weltstar, wo rechts wie links persten kann.”

Share